13.01.2013

unsere sehnsucht ...






unsere sehnsucht nach welt, unser verlangen nach den grossen und flachen horizonten, nach masten und molen, nach gras auf den dünen, nach spiegelnden grachten, nach wolken über dem offenen meer; unser verlangen nach wasser, das uns verbindet mit allen küsten dieser erde; unser heimweh nach der ferne.

max frisch
[aus: tagebuch 1946 – 1949 – suhrkamp]
.

Kommentare:

wildgans hat gesagt…

Meine ganz persönlichen Sehnsüchte fühlen sich von der Kälte festgezurrt...

Jorge D.R. hat gesagt…

... und ist man in der Ferne,
will man wieder heim ...