15.03.2015

nie italienisch lernen

.
eine sprache, die klingt,
als brächte sie einen besseren
menschen hervor.
blau sind die worte und meergrün,
und in jedem o
steckt eine leuchtende orange.
ich bin nicht unterwegs,
um mich vor illusionen zu hüten.
ich bevorzuge menschen,
die ich nur mangelhaft verstehe.
fehldeutungen,
eine schöner als die andere,
auf der ebene der arien.


[aus: ein tag für impressionisten und andere gedichte  – suhrkamp]
.

Kommentare:

Gerhard hat gesagt…

Hallo Marianne, ich freue mich riesig, dass du auf deiner Seite wieder aktiv geworden bist.
Gerhard

marianne hat gesagt…

herzlichen dank, lieber gerhard! ich will versuchen, etwas aktiver zu sein als in den letzten monaten :-)

Jorge D.R. hat gesagt…

Auch ich freue mich sehr, wieder von dir zu lesen.

marianne hat gesagt…

vielen dank, jorge!