30.08.2011

.



ausser landes


bücher aus fremden büchereien,
die erstarkten tauben.
käme es auf die orte an,
die wir zu verlassen
im stande sind,
mit ihrem himbeergesträuch,
den tüchern,
die sich schon im winde falten,
sie wechseln still hinter uns,
während wir bleiben
auf den warmen rücken
der gärten, steinern
oder aus sand.


ilse aichinger
[gefunden in wildgans’s weblog]

.

Kommentare:

Wildgans hat gesagt…

und ich bin so froh, dass ich die orte hier nicht verlassen muss...himbeergesträuch und windfalttücher gibt es auch...
gruß von sonja

Bess hat gesagt…

Schönes Gedicht!

Anonym hat gesagt…

ich mag es sehr!

sommerliche grüße
g.